Projekt: Holzknechtmuseum Ruhpolding 2020

Nach dem Bau des Holzknechtmuseums Ruhpolding in den Jahren 1984 - 1989 mit der heute noch zu besuchenden Dauerausstellung und der Anlage des Freigeländes sowie der Gestaltung des Freigeländes im Zeitraum 2010 - 2012 soll nun in einem dreistufigen Prozess das Museum und die Dauerausstellung zeitgemäß überarbeitet und für die Zukunft neu aufgestellt werden.

Am 09.09.2020 kam es zur offiziellen Übergabe des Förderbescheides durch die Frau Ministerin Michaela Kaniber im Holzknechtmuseum. Wir freuen uns über die diesbezügliche Pressemitteilung des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Mit dem LEADER-Programm unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die ländlichen Regionen auf ihrem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung. Unter dem Titel "Die Geschichte der Holzarbeit im Holzknechtmuseum Ruhpolding" findet sich eine ausführliche Beschreibung unseres Förderprojektes auf der Webseite des Staatsministeriums.

Die Flagge der Europäischen Union ist nicht nur ein Symbol für die EU, sie steht im weiteren Sinne auch für die Einheit und Identität Europas.
Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft. Das Förderprogramm LEADER ist eine Erfolgsgeschichte für die Entwicklung ländlicher Regionen in Bayern.
BayerStaatswappen

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung,   Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

 

Kontakt

Holzknechtmuseum Ruhpolding
Laubau 12
D-83324 Ruhpolding

 
 
Wege des Holzes

Holzknechtmuseum Ruhpolding
Laubau 12
D-83324 Ruhpo
lding

Tel. +49 (0) 8663 - 639
Fax: +49 (0) 8663 - 800829 info@holzknechtmuseum.com